Inspiration · Heiliger Geist

Pfingstnovene: Wer oder was ist der Heilige Geist?

In neun Etappen wollen wir uns ab heute gemeinsam mit dir auf Pfingsten vorbereiten und der großen Frage nachgehen: Wer oder was ist eigentlich der Heilige Geist und wie wirkt er? Dazu bekommst du hier täglich einen neuen Gebetsimpuls, der dir dabei hilft, den heiligen Geist besser kennen zu lernen und um seinen Beistand zu bitten. Veni Sancte Spiritus!

von Institut für Neuevangelisierung · 22.05.2020

Einer der schönsten und gleichzeitig ältesten Texte über den heiligen Geist ist die sogenannte Pfingstsequenz. Wenn man sich die einzelnen Strophen genauer anschaut, stecken da auch  genau die Antworten drin auf die Fragen: Was ist eigentlich der Heilige Geist? Und wie wirkt er in uns und in der Kirche? Katharina Weiß vom Institut für Neuevangelisierung wird in den kommenden neun Tagen bis Pfingsten täglich eine Strophe  einer eher unbekannteren, aber dafür  sehr textnahen älteren Übersetzung der Pfingstsequenz genauer betrachten. Jede Strophe ist für sich auch ein kleines Gebet, das du sprechen kannst, um für die einzelnen Geistgaben zu beten.

Wenn du auf den jeweiligen Tag klickst, kommst du direkt zum Impuls.

Pfingstsequenz als Novene

Tag 1:
Komm, o Geist der Heiligkeit!
Aus des Himmels Herrlichkeit
Sende deines Lichtes Strahl!

Tag 2:
Vater aller Armen du,
Aller Herzen Licht und Ruh’,
Komm mit deiner Gaben Zahl!

Tag 3:
Tröster in Verlassenheit,
Labsal voll der Lieblichkeit,
Komm, du süßer Seelenfreund!

Tag 4:
In Ermüdung schenke Ruh’,
In der Glut hauch Kühlung zu,
Tröste den, der trostlos weint.

Tag 5:
O du Licht der Seligkeit,
Mach dir unser Herz bereit,
Dring in unsre Seelen ein!

Tag 6:
Ohne Dein lebendig Wehn
Nichts im Menschen kann bestehn,
Nichts ohn’ Fehl und Makel sein.

Tag 7:
Wasche, was beflecket ist,
Heile, was verwundet ist,
Tränke, was da dürre steht.

Tag 8:
Beuge, was verhärtet ist,
Wärme, was erkaltet ist,
Lenke, was da irregeht.

Tag 9:
Heil’ger Geist, wir bitten dich,
Gib uns allen gnädiglich
Deiner Gaben Siebenzahl.
Spende uns der Tugend Lohn,
Lass uns stehn an deinem Thron,
Uns erfreun im Himmelssaal.

Heinrich Bone,  1847