Vor Ort · Was geht mich das an? No.4 – Hoher Dom zu Augsburg

Den inneren Frieden finden mit dem Rosenkranzgebet

Die vergangenen Wochen waren für uns alle wegen der Corona-Krise nicht einfach und für viele mit innerer Unruhe, Grübeln und Zukunftsangst verbunden. Lucia Etschmann hat in dieser Zeit angefangen, wieder mehr und regelmäßiger den Rosenkranz zu beten. Über ihre Erfahrung mit diesem Gebet und ihre Beziehung zur Gottesmutter Maria erzählt sie in diesem Video.

von Veronika Striegel · 17.06.2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lucia Etschmann im Hauptschiff des Augsburger Doms Mariä Heimsuchung

Der Glaube an Gott und an Jesus Christus ist das Thema fünf junger Christen (Credo Squad) aus dem Bistum Augsburg in unserer Reihe „Was geht mich das an?”. In persönlichen Glaubenszeugnissen beschäftigen sich die katholischen Influencer zum Beispiel mit Down-Phasen im Leben, Gottvertrauen oder Wundern.

Die Videoreihe wurde von der Credo Squad selbst konzipiert und mit Unterstützung von Credo und der Pressestelle des Bistums Augsburg umgesetzt. Die Akteure, die auch eigene Instagram-Accounts betreiben, sind:

Ania Szatkowska – in Ausbildung zur Logopädin – #luciania_aux
Daniel Ulbrich – Seminarist Priesterseminar Augsburg – #da.7793
Iris Ingerling – Theologiestudentin – #irisganznormal
Josef Wagner – Seminarist Priesterseminar Augsburg – #derboivomseminar
Lucia Etschmann – Lehramtsstudentin – #luciania_aux

Weitere Folgen findet ihr unter Vor Ort oder in der YouTube-Playlist der Credo Squad.