Glossar · Freikirche

Religiöse Spinner, die sich in Trance singen, tanzen und dabei in einer völlig anderen Welt sind? Nicht ganz! Das stärkste Wesensmerkmal einer Freikirche ist, dass sie vom Staat unabhängig ist und deshalb finanziell nicht durch die Kirchensteuer getragen wird. Deshalb sind Freikirchen auch nicht an strukturelle Vorgaben der beiden großen Volkskirchen gebunden. Finanziert werden sie durch freiwillige Beiträge der Mitglieder, die dort aufgrund einer persönlichen Entscheidung aktiv sind. Freikirchen verstehen sich als Reformbewegung innerhalb des Christentums und sind meist evangelikal ausgerichtet.