Glossar · Neuland-Kurs

Neuland-Kurse sind ein Angebot für Pfarreien, die einen Weg der Gemeindeerneuerung im Sinne der Neuevangelisierung gehen wollen. Veranstaltet werden sie vom Institut für Neuevangelisierung im Bistum Augsburg. Ein Kurs besteht aus sechs thematischen Abendeinheiten. Ziel ist es, die Teilnehmer als Jünger auszusenden, die in ihrem Alltag „Neuland unter den Pflug“ nehmen (Hos 10,12) und Zeugnis geben für Jesus Christus. Zu Beginn jeder Einheit steht ein biblischer Vortrag, dem sich ein Austausch und eine praktische Einheit in der jeweiligen Pfarrkirche anschließt. Die Abende enden mit der eucharistischen Anbetung.