Vor Ort · Katholische Landjugendbewegung (KLJB)

Wenn man vom berühmten KLJB-Feeling spricht…

Feuerwehr, Schützenverein, Gemeinderat.Während die meisten mit diesen drei Freizeitaktivitäten bereits gut ausgelastet wären, setzt Lukas Hofmann aus der Nähe von Kaufbeuren noch einen drauf: Seit einem Jahr ist er Diözesanvorsitzender der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Augsburg. Wie das Verbandsleben den Sozialwirtschaftsstudenten in seiner Identität geprägt hat und was es mit dem berühmten KLJB-Feeling auf sich hat, erzählt Lukas in unseren „3 Fragen an…“.

von Simone Zwikirsch · 20.10.2020

Foto: KLJB Augsburg

 Was macht die KLJB besonders aus?

Jedes Mitglied der KLJB weiß genau was gemeint ist, wenn man vom berühmten KLJB-Feeling spricht. Es steht für eine offene, freundliche, gesellige und spaßige Form bei gemeinsamen Treffen und gemeinsamen Aktivitäten. Hinzu kommt, dass trotz dieses Feelings nie die wichtige Arbeit vernachlässigt wird, sei es das Erarbeiten von neuen Projekten, Anträge an verschiedenste Regierungen oder anderen Entscheidungsträgern oder wichtige Gremienarbeit. Alle Mitglieder fühlen sich hier sofort verbunden und es entstehen oft neue Freundschaften. Das macht die KLJB ganz besonders aus.

Warum ist es dir wichtig, Teil eines katholischen Jugendverbandes zu sein?

Das K in KLJB steht für katholisch. Und ein katholischer Jugendverband möchten wir auch sein. Verbunden im Glauben können wir zusammen vieles erreichen. Vor allem die Werte des Christlichen Glaubens prägen uns in unserem Handeln und in unseren Entscheidungen. Diese Werte bilden die Grundlage des friedlichen Miteinanders.

Inwiefern gibt dir die KLJB Identität?

Die KLJB ist mir eine Herzensangelegenheit. Die Themen der KLJB-Agenda, das vorher schon erwähnte KLJB-Feeling, die vielen Freundschaften. Diese und noch viele weitere Dinge prägen mich als jungen Menschen sehr. Auch die Arbeit die ich verrichten darf prägt mich sehr. In der Zeit habe ich viel über Sitzungs- und Diskussionskultur gelernt, über Gremienarbeit, über politische Einflussnahme und vieles mehr. Durch den Verband habe ich mir viel wichtiges Handwerkszeug für Später aneignen können.

 

Zum Verband: Die Katholische Landjugendbewegung in der Diözese Augsburg ist ein Jugendverband mit rund 3.700 Mitgliedern. Die KLJB vertritt die Interessen junger Menschen in ländlichen Räumen und engagiert sich in Kirche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Jugendlichen setzen sich für eine gerechte und zukunftsfähige Welt ein.