Thema · Relaunch

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Credo Seite!

Endlich ist sie da – unsere neue Website. Ab jetzt heißen wir Credo.

von Simone Zwikirsch · 22.10.2019

Vor dem Dom mit DV Florian Markter und Diözesanadministrator Bertram Meier
Die neue Website erkunden: Diözesanadministrator Dr. Bertram Meier mit den Credo Influencer und dem Credo Team (Foto: Joshua Golde)

Nachdem wir unseren Internetauftritt in den letzten Monaten grundlegend überarbeitet und verschönert haben, durften wir heute gemeinsam mit Diözesanadministrator Dr. Bertram Meier den Startknopf für die neue Credo Seite drücken.

Mit einem modernen Design- und Farbkonzept sowie dem neuen Logo wird Credo in Zukunft die Themenbereiche (Neu-)Evangelisierung, Jugend und Berufung im Bistum Augsburg angehen. „Ich freue mich, dass wir im Bistum diese ansprechende Möglichkeit der digitalen Neuevangelisierung nutzen“, betonte Prälat Meier anlässlich des Relaunchs.

Credo sieht ab jetzt aber nicht nur schick aus, sondern wir haben auch die Ausrichtung unserer Themen und Inhalte neu erarbeitet: Unsere Mission ist es, junge Leute zu vernetzen und für einen christlichen Lebensstil, den Jesus-Life-Style, zu inspirieren (Inspiration). Dazu wollen wir eine frische, junge und smarte Kirche, wie es sie bei uns im Bistum an vielen Stellen schon gibt, auf unserer Seite abbilden (Vor Ort) und im „real life”  ausbauen. Denn neben der neuen Gestaltung der Website ist es uns ein wichtiges Anliegen, über die reine „Online-Verkündigung“ (Thema) hinauszugehen und gemeinsam mit dir eine Credo Community (Mach mit!) aufzubauen, die an konkreten Orten gelebten Glaubens wirkt, wächst und Jesus Christus in den Mittelpunkt stellt.

Wir hoffen, dass dir das neue Credo gefällt und laden dich ein, mit der neuen Seite deinen Jesus-Life-Style zu entdecken. Viel Spaß beim Schauen, Lesen, Hören.
Übrigens: Credo bringt den Jesus-Life-Style auch in die Social Media. Wir freuen uns nicht nur über neue Jesus-Nachfolger, sondern auch über Follower auf unseren Instagram-, Facebook-, Twitter- und Youtube-Kanälen 🙂

Mehr über Credo