Kapelle & Fürbittbuch

Die Kraft des Gebetes! Schon erlebt? Gebetsanliegen sind in unserer Kapelle gut aufgehoben!

Das folgende Bild zeigt die Hauskapelle der Benediktinerinnen von St. Alban in Dießen am Ammersee. 

Die Ordensgemeinschaft betet für die Anliegen im Fürbittbuch.

Unterhalb des Bildes können Anliegen eintragen werden.

Fürbitte verfassen

Hier können Sie Ihre Gedanken, Gebete und Wünsche schriftlich festhalten. Dazu benötigen Sie kein Benutzerkonto, Sie können auch anonyme Fürbitten verfassen, wenn Sie das möchten.

leer lassen für anonymen Eintrag *

Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 

Die TelefonSeelsorge ist ein Gesprächs-, Beratungs- und Seelsorgeangebot
für alle Menschen in Lebenskrisen und belastenden Situationen. 

Kostenfreie Rufnummer 0800 1110222


Wir Benediktinerinnen von St. Alban wurden im Jahr 1923 zunächst als "Vereinigung der Schutzengelschwestern" gegründet. Von Anfang an lebten unsere Schwestern nach der Regel des hl. Benedikt und betreuten hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche. Wir sehen unser besonderes Charisma in der Verbindung benediktinischen Spiritualität mit der caritativ-apostolischen Tätigkeiten. Wir leiten ein Heim für Kinder und Jugendliche, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht bei ihren Eltern leben können. Mit ihnen wollen wir den „Lebensraum St. Alban“ teilen und ihnen Beheimatung schenken.

Wir führen ein Gemeinschaftsleben nach der Regel des heiligen Benedikt von Nursia. Im 6. Jh. Schrieb er eine Lebensordnung für Menschen, die Gott in besonderer Weise suchen und ihm dienen wollen. Das Gebet sehen wir als unseren ersten Dienst an, schreibt doch der hl. Benedikt: „Dem Gottesdienst soll nichts vorgezogen werden“. Diesen Auftrag erfüllen wir in der Feier der Eucharistie, dem gemeinsamen Stundengebet und im stillen persönlichen Gebet. Durch geistliche Lesung und Betrachtung lernen wir mehr und mehr, alles mit den Augen Christi zu sehen.

Schwester Martha wird die Gebetsanliegen in die Liturgie einbringen.

Sr. Martha.
Kloster am Ammersee.
Klosterkapelle.