Bischof Franz Kamphaus

Geboren am 2. Februar 1932 in Lüdinghausen, 1959 zum Priester geweiht, Dr. theol., war nach Tätigkeiten in Seelsorge und Wissenschaft im Bistum Münster verantwortlich für die Predigtausbildung (1964-1982), für die Priesterfortbildung (1971-1982) und als Regens für das Priesterseminar (1973-1982).

An der Universität Münster, deren Honorarprofessor er seit 1974 ist, lehrte er von Anfang der 70er Jahre bis 1982 Homiletik (Schriftauslegung in der Predigt).

Von 1982 bis 2007 war er Bischof von Limburg und daneben in der Deutschen Bischofskonferenz verantwortlich für die deutsche Kommission Justitia et Pax (1984-1988), für die Jugendarbeit (1986-1991), für das Hilfswerk Misereor (1991-1999) und für die Beziehungen zur Weltkirche (1999-2007). Er ist Träger des Ignatz-Bubis-Preises der Stadt Frankfurt am Main für Toleranz (2004).

Seit 2007 ist er Seelsorger im Sankt Vincenzstift in Rüdesheim-Aulhausen, einer Einrichtung für geistig behinderte Menschen.

 

Alle Artikel von Bischof Franz Kamphaus

KW 03 #Hoffnung

Hebräer 6,11

Wir wünschen aber, dass jeder von euch im Blick auf den Reichtum unserer Hoffnung bis zum Ende den gleichen Eifer zeigt.