Prälat Ludwig Gschwind

Jahrgang 1940 stammt aus Nördlingen in der Diözese Augsburg. Nach dem Besuch der Schule in Nördlingen, Reimlingen und Lohr am Main, Studium der Theologie an der Phil.-Theologischen Hochschule in Dillingen.

1968 Priesterweihe, Kaplan in Augsburg und Weißenhorn. 1974 Pfarrer von Balzhausen und Mindelzell im Dekanat Krumbach, dessen Dekan er von 1985 – 2009 war. Seit 1975 Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften. Er verfasste zahlreiche Bücher und Kleinschriften bei verschiedenen Verlagen. Einige Bücher wurden ins Polnische, Französische und Finnische übersetzt.

1991 Bischöflich Geistlicher Rat. 2006 Monsignore. 2012 Prälat. 2014 Ehrenbürger der Gemeinde Balzhausen.

Alle Artikel von Prälat Ludwig Gschwind

KW 26 #Berufung

Markus 10,21

Eines fehlt dir noch: Geh, verkaufe, was du hast, gib es den Armen und du wirst einen Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach!